Dynamo zu schwach für einen Sieg gegen Braunschweig

Dynamo erreicht zu hause wieder keinen Sieg und spielt 1:1 unentschieden gegen Eintracht Braunschweig. Dynamo begann die Partie gut, ließ dann aber zu schnell stark nach. Denn hatte man noch in den ersten Minuten Chancen durch Wagefeld, Nikol und Oppitz, so verflachte das Spiel zunehmend und so ging Braunschweig folgerichtig in Führung. In der zweiten Halbzeit begann Dynamo wieder stark und nach einer Flanke des eingewechselten Soltau erzielte Dobry den Ausgleich. Nun wurde das Spiel härter und nach etlichen Unterbrechungen, bei denen Spieler behandelt werden mussten, erspielten sich beide Mannschaften keine Chancen mehr. Ca. 20 Minuten vor Schluss musste Ruud Kaiser, nach dem er sich angeblich zu lautstark aufregte, auf die Tribüne. Am Ende blieb es beim 1:1.

Bilder (in Kooperation mit www.report-dresden.de)

Video (Alternativlink: www.youtube.com/watch?v=TdWn6-uO-F8)
http://www.vimeo.com/6838006

Dynamo Dresden vs. Eintracht Braunschweig 1:1
Saison 2009/2010 | 3. Liga | 11. Spieltag
26.09.2009 | 14:10 Uhr | Rudolf-Harbig-Stadion

Dynamo:
Keller, Oppitz, Zeiger, Hübener (78. Kunze), Trehkopf, Strifler, Wagefeld, Müller (46. Kegel), Nikol (46. Soltau), Dobry, Savran

Braunschweig:
Dogan (75. Schanda), Petkovic, Brinkmann, Morabit, Pfitzner, Boland, Kruppke, Danneberg, Fuchs, Kragl (90. Theuerkauf), Banser (73. Onuegbu)

Tore:
0:1 Banser (29.)
1:1 Dobry (59.)

Karten:
Wagefeld, Strifler – Kruppke, Kragl

Zuschauer:
18.031

Schiedsrichter:
Benjamin Cortus