Dynamo trennt sich von Christoph Franke

Der 1. FC Dynamo Dresden gibt bekannt, dass Trainer Christoph Franke mit sofortiger Wirkung von seinen sportlichen Aufgaben entbunden worden ist. Aufgrund der sportlichen Misserfolge in der ersten Halbserie und der hohen Niederlage in Saarbrücken, sieht sich die Geschäftsführung zu diesem Schritt gezwungen. Der Verein dankt Christoph Franke für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren, sowie für die Aufstiege in die Regionalliga 2001/2002 und in die 2. Bundesliga 2003/2004. Sven Köhler, sowie Werner Friese, werden zum kommenden Heimspiel gegen Hansa Rostock als Interimstrainer fungieren.