Browse Category

Video

Dynamo Dresden vs. VfR Aalen 1:1

Wieder nur unentschieden, nun schon zum dritten mal reicht es für Dynamo nur zu einem Unentschieden. Dynamo begann sofort mit einer Chance durch Savran in die erste Halbzeit. Aber auch Aalen war kurz darauf gefährlich – doch Keller war auf dem Posten (7.). Im Verlauf der Halbzeit schaffte es Dynamo nicht die starke Aalen-Abwehr zu knacken. Auch Röttger konnte kurz vor dem Pausenpfiff. Die zweite Hälfte begann mit einer unglücklichen Faustabwehr von Keller direkt auf Hübener woraufhin der Ball im eigenen Tor landete (47.). Danach drängte Dynamo auf den Ausgleich und erzielte diesen auch durch Bröker (57.). Leider reicht es heute auch nicht zu mehr und so blieb es beim 1:1. weiter

Carl-Zeiss Jena vs. Dynamo Dresden 0:0

Endlich ging es heute wieder zum Auswärtsspiel gegen Jena. Aufgrund des Zuschauerandranges am Gästeblock wurde die Partie um 10 Minuten nach hinten verschoben – wobei es ettliche trotzdem nicht pünktlich zum Anpfiff ins Stadion schafften. In einer chancenarmen ersten Halbzeit kam Dynamo schlecht ins Spiel, konnte jedoch ab der 20. Minute eine Chancen, u. a. durch Röttger, verbuchen. Nach der Halbzeitpause wurde die Partie von beiden Teams verbissen geführt wobei jedoch das spielerische auf der Strecke blieb. In der 61. Minute musste Keller eine Chance von Jena in höchster Not vereiteln. Im Gegenzug vergab Savran aus fünf Metern. Danach war wieder Jena am Zug und holte einen Elfmeter heraus – doch Keller parierte glänzend (88.). Nach dem gehaltenen Elfmeter stiegen einige Rauchbomben im Gästeblock auf, die wiederum einige Jenaer (von der Haupttribüne) veranlassten in Richtung Gästeblock zu „stürmen“.  Danach unterbrach Schiedsrichter Wagner die Partie und setzte diese erst nach 10 Minuten fort – es blieb beim 0:0. weiter

🇨🇿 Sparta Praha vs. Slavia Praha

Das Stadtderby zwischen dem AC Sparta Prag und der SK Slavia Prag versprach schon vor dem Anpfiff ein packendes Match zu werden, denn schließlich standen sich mit Slavia und Sparta der Tabellenführer und der Zweite der tschechischen Gambrinus Liga gegenüber. weiter

Dynamo Dresden vs. Wacker Burghausen 3:1

3 mal traf Dynamo im Heimspiel gegen Wacker Burghausen und siegt 3:1. Nach den Umstellungen von Trainer Kaiser spielte Dynamo von Anfang an offensiv und nutzte durch Müller die erste Chance in der . Minute zum Führungstreffer. Dynamo spielte danach weiter offensiv und wollte das zweite Tor nachlegen – doch Savran scheiterte vor dem Burghausener Keeper (20.), köpfte nur knapp am Tor vorbei (34.) und Müller traf in der 42. Minute nur die Latte. Dagegen nutzte Burghausen kurz vor der Pause eine mittelmäßige Chance zum Ausgleich. In der zweiten Halbzeit kam Burghausen besser ins Spiel aber Dynamo traf per Foulelfmeter zur erneuten Führung (Bröker wurde im Strafraum gehalten). Unmittelbar danach legte Petrovic nach und erzielte per Kopf zum 3:1. Von nun an kombinierte Dynamo aus einer Sicheren Abwehr heraus und hätte durch Dobry noch das 4:1 erzielen können (79.), doch es blieb beim verdienten 3:1-Heimsieg. weiter

Dynamo Dresden vs. Union Berlin 0:1

Nach der Pokal-Niederlage letzte Woche gegen den FSV Zwickau wollte Dynamo heute mit einer kämpferischen Leistungen den Rivalen aus Berlin besiegen. Und von Beginn an war Dynamo läuferisch und kämpferisch da und wirkte ballsicher und offensiv. Nach guten Chancen durch Savran (9., 45.) sowie Bröker (13.) hätte Dynamo schon in der ersten Halbzeit in Führung gehen müssen. Von Berlin bis dahin so gut wie nichts zu sehen. In der zweiten Halbzeit kam dann auch Berlin besser in Spiel und hatten Chancen (50., 51.). In der 62. Minute musste Jungnickel nach einem Einsteigen mit gestrecktem Bein mit Gelb-Rot vom Platz wodurch es für die Dynamoabwehr immer schwieriger wurde. Dynamo konnte nun nur noch mit Kontern für Gefahr sorgen. Und kurz vor Schluss musste dann Dynamo doch noch den 0:1 Rückstand hinnehmen (88.). Das darauf folgende Aufbäumen brachte danach nichts mehr und so blieb es beim unglücklichen 0:1. Dynamo steht damit nun auf dem 12. Tabellenplatz. weiter

FSV Zwickau vs. Dynamo Dresden 1:0

Dynamo scheitert bereits in der 1. Runde des Sachsenspokals. Beim Oberligisten FSV Zwickau war über die gesamte Spielzeit kaum ein Klassenunterscheid zu erkennen. Dynamo hatte zwar Chancen, u. a. traf Wagefeld nur die Latte, doch vor ca. 3.000 Zuschauern war es der Zwickauer Fuchsenthaler der in der 89. Minute zum 1:0 Endstand traf und damit für die große Überraschung sorgte. weiter