Browse Category

Spieltag

Dynamo Dresden vs. 1. FC Heidenheim 4:3

Heute dauerte es keine sieben Minuten und schon ging Dynamo durch Savran mit 1:0 in Führung aber danach wirkte Dynamo verunsichert und unsortiert und musste den Ausgleich in der 20. Minute hinnehmen. Weitere 6 Minuten später musste Dynamo dann sogar den Rückstand hinnehmen. Doch diesmal rappelte sich Dynamo auf und konnte durch Oppitz nach einem Freistoß wieder ausgleichen. Nach einer kurz ausgeführten Ecke in der 35. Minute wurde Maik Kegel im Strafraum von den Beinen geholt und Savran verwandelte den fälligen Strafstoß zur 2:3 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit stürmte Dynamo weiter und erhöhte bereits nach 2 Minuten zum 4:2 durch Savrans dritten Treffer. In der folge lief bei Dynamo der Ball gut durch die Reihen und es konnten sich noch gute Chancen durch Müller, Hübener und Röttger erspielen. Der Anschlusstreffer der Heidenheimer in der 90. Minute brachte Dynamo nicht mehr in Gefahr und ließ die SGD die Abstiegsplätze verlassen.

weiter

Pokal: Bornaer SV vs. Dynamo Dresden 0:1

Das erste Spiel im Sachsenpokal wurde wieder sehr knapp und nur durch einen Treffer in der 88. Minute von Savran gelang das Weiterkommen gegen den Bornaer SV. Bei Dynamo lag es wohl am harten Training der letzten Woche und so konnte man nur wenige Chancen verbuchen (Dobry in der 5. Minute und Savran in der 9.). Aber auch Borna hatte gute Chancen durch Grommuth (11.) und Genschur (31.). Die größte Chance hatte der Bornaer Kapitän in der 53. Minute als Benny Kirsten mit einer Glanzparade den Rückstand verhinderte. Die Erlösung für Dynamo brachte dann das Tor von Savran in der 88. Minute und Dynamo trifft nun im Sachsenpokal Viertelfinale auf den VFC Plauen.

weiter

Dynamo Dresden vs. Eintr. Braunschweig 1:1

Dynamo erreicht zu hause wieder keinen Sieg und spielt 1:1 unentschieden gegen Eintracht Braunschweig. Dynamo begann die Partie gut, ließ dann aber zu schnell stark nach. Denn hatte man noch in den ersten Minuten Chancen durch Wagefeld, Nikol und Oppitz, so verflachte das Spiel zunehmend und so ging Braunschweig folgerichtig in Führung. In der zweiten Halbzeit begann Dynamo wieder stark und nach einer Flanke des eingewechselten Soltau erzielte Dobry den Ausgleich. Nun wurde das Spiel härter und nach etlichen Unterbrechungen, bei denen Spieler behandelt werden mussten, erspielten sich beide Mannschaften keine Chancen mehr. Ca. 20 Minuten vor Schluss musste Ruud Kaiser, nach dem er sich angeblich zu lautstark aufregte, auf die Tribüne. Am Ende blieb es beim 1:1.

weiter

Dynamo Dresden II vs. RB Leipzig 0:2

An dieser Stelle diesmal nur ein kurzer Wochenendrückblick, da wir uns zurzeit im wohlverdienten Urlaub in Barcelona befinden. Unsere erste Mannschaft musste gestern mal wieder in der Ferne eine Niederlage. Obwohl Savran schon nach 3 Minuten zwei gute Großchancen hatte, gelang Dynamo heute kein Treffer. Den ersten Treffer für Burghausen erzielte Burkhard nach einem Freistoß in der 19. Minute. Danach hatte Dynamo noch gute Chancen durch Dobry und Nikol. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Dynamo noch Glück als der Ball vom Innenpfosten abprallte, aber als man selber kein Mittel mehr gegen die Abwehr der Oberbayern fand, erhöhten diese auf 2:0 (86. Minute).

Am Sonntag traf dann die zweite Mannschaft von Dynamo vor 1.859 Zuschauern im Rudolf-Harbig-Stadion auf die neu gegründete Mannschaft RB Leipzig. Dynamo erspielte sich etliche Chancen, konnte diese aber nicht nutzen und musste nach der zweiten gelben Karte für Hoppadietz nach 30 Minuten nur noch zu zehnt spielen. Den Feldvorteil nutzte RB Leipzig, wurde stärker und erzielte in der 41. Minute den Führungstreffer. In der zweiten Halbzeit dominierten die Gäste und Dynamo konnte nur eine Chance durch Petrovic für sich verbuchen. In der 84. Minute traf RB Leipzig erneut und besiegelte die 2:0 Niederlage für Dynamo. weiter

Dynamo Dresden vs. Holstein Kiel 3:0

Nach dem gestrigen Abstecher zu unseren Freunden aus Zwickau zum Spiel FSV Zwickau gegen Lok Leipzig, stand heute das Heimspiel unserer SGD gegen Kiel an. Nach den schlechten Ergebnissen der letzten Woche übernahm nach verhaltenem Beginn Dynamo ab der 20. Minute das Spiel und überzeugte durch Offensivfußball. Nach sehr guten Chancen von Nikol (21.) und Müller (29.) gelang Dynamo in der 31. Minute der erste Treffer. Nach Zuspiel von Hübener traf Wagefeld von der Strafraumgrenze. Kurz danach köpfte zuerst Dobry in die lange Ecke und traf nur den Pfosten, den von dort abspringenden Ball bekam dann Savran, der dieses jedoch auch nur an die Latte schoß. In der 39. Minute gelang es besser, nach genialem Pass von Müller traf Dobry zur 2:0-Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte begann Kiel etwas agressiver und kam zu etlichen Möglichkeiten nach Ecken, doch Keller blieb sicher. In der Folge übernahm Dynamo wieder das Spiel und erhöhte nach einem Konter nach Zuspiel von Wagefeld auf Hübener auf 3:0.

weiter