Carl-Zeiss Jena vs. Dynamo Dresden 0:0

Endlich ging es heute wieder zum Auswärtsspiel gegen Jena. Aufgrund des Zuschauerandranges am Gästeblock wurde die Partie um 10 Minuten nach hinten verschoben – wobei es ettliche trotzdem nicht pünktlich zum Anpfiff ins Stadion schafften. In einer chancenarmen ersten Halbzeit kam Dynamo schlecht ins Spiel, konnte jedoch ab der 20. Minute eine Chancen, u. a. durch Röttger, verbuchen. Nach der Halbzeitpause wurde die Partie von beiden Teams verbissen geführt wobei jedoch das spielerische auf der Strecke blieb. In der 61. Minute musste Keller eine Chance von Jena in höchster Not vereiteln. Im Gegenzug vergab Savran aus fünf Metern. Danach war wieder Jena am Zug und holte einen Elfmeter heraus – doch Keller parierte glänzend (88.). Nach dem gehaltenen Elfmeter stiegen einige Rauchbomben im Gästeblock auf, die wiederum einige Jenaer (von der Haupttribüne) veranlassten in Richtung Gästeblock zu „stürmen“.  Danach unterbrach Schiedsrichter Wagner die Partie und setzte diese erst nach 10 Minuten fort – es blieb beim 0:0.


Saison 2008/2009 | 3. Liga | 10. Spieltag
FC Carl Zeiss Jena vs. SG Dynamo Dresden 0:0
19.10.2008, 14:10 Uhr | Ernst-Abbe-Sportfeld | 12.500 Zuschauer


FC Carl Zeiss Jena:
Nulle, Müller, Wallschläger, Schmidt, Riemer, Petersen, Hansen, Sträßer, Ziegner (62. Amirante), Hähnge, Schembri (80. Petersen)

SG Dynamo Dresden:
Keller, Cozza, Palionis, Hübener, Wagefeld, Müller (85. Jungnickel), Nikol, Röttger (64. Pfeffer), Truckenbrod, Savran, Bröker (46. Kügler)

Tore:
-

Karten:
Amirante - Röttger

Schiedsrichter:
Wagner