Dynamo Dresden vs. 1. FC Nürnberg 0:3

Mehr als 15.000 wollten heute einen Pokalerfolg der SG Dynamo sehen. Dynamo kam gut in die Partie und konnte die ersten Chancen für sich verbuchen. Doch in der 12. Minute schon schlugen die Gäste aus Nürnberg eiskalt zu und gingen in Führung. Davon ließ sich Dynamo nicht schocken und versuchte den schnellen Ausgleich zu erzielen, jedoch gelang es nicht, dass Nürnberger Tor wirklich in Gefahr zu bringen. Dafür ging es bei den Gästen wieder blitzschnell und nach einem von Keller unglücklich abgewehrten Schuss landete der Ball direkt vor den Füßen von Mintal der zum 0:2 traf (25.). Danach ging bei Dynamo nichts mehr und zu allem Überfluss verletzte sich Sascha Pfeffer ohne Fremdeinwirkung am Knöchel des einen Beines und am Knie des anderen Beines. In der zweiten Halbzeit hatten die Franken etliche Chancen die Führung noch weiter auszubauen, was ihnen auch durch einen Treffer in der 53. Minute gelang. Dynamo versuchte über die gesamte zweite Halbzeit auch ein Tor zu erzielen, allerdings konnten sie die gut stehenden Franken nie in Gefahr bringen und so schied Dynamo mit 0:3 aus dem DFB-Pokal aus.

Eine Chance zur erneuten Qualifikation für den DFB-Pokal hat Dynamo im Sachsenpokal. Nachdem Dynamo in der ersten Runde ein Freilos hatte steigen wir erst in der zweiten Runde ein. Die Auslosung findet am Freitag den 07.08.2009 statt.


Saison 2009/2010 | DFB-Pokal | 1. Runde
SG Dynamo Dresden vs. 1. FC Nürnberg 0:3
01.08.2009, 15:30 Uhr | Rudolf-Harbig-Stadion | 15.460 Zuschauer


SG Dynamo Dresden:
Keller, Oppitz, Hübener, Cozza, Palionis, Wagefeld, Soltau (56. Trehkopf), Nikol, Pfeffer (32. Muhamadu), Savran, Dobry (46. Müller)

1. FC Nürnberg:
Schäfer, Diekmeier, Wolf, Maroh, Pinola, Kluge, Mnari (46. Risse), Gündogan (56. Charisteas), Bunjaku (56. Broich), Mintal, Eigler

Tore:
0:1 Kluge (12.)
0:2 Mintal (25.)
0:3 Gündogan (53.)

Karten:
Pfeffer, Savran - Eigler

Schiedsrichter:
Lutz Wagner