Eintracht Braunschweig vs. Dynamo Dresden 0:1

Dynamo kann in Braunschweig den zweiten Auswärtssieg in Folge feiern – wenn auch glücklich. Von Anfang an stürmte Braunschweig auf den Kasten von Keller, der schon in den ersten zwei Minuten zwei mal in allerhöchster Not retten musste. Besonders gefährlich blieben die Standards der Gastgeber und in der 13. Minute rette Keller, nach einem Schuss aus dem Gewühl, auf der Linie. Bei der ersten Chance für Dynamo verpasste Pergl. in der 28. Minute knapp das Tor. Danach war wieder Braunschweig am Drücker und traf in der 39. Minute das Tor – jedoch aus einer Abseitsposition. Nach zwei weiteren Großchancen der Braunschweiger ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit musste die Partie vorübergehend für 2 Minuten wegen Pyro-Aktionen in beiden Blöcken unterbrochen werden. In der 59. Minute gab es nach einem Foul im Strafraum gegen Müller einen Elfmeter für Dynamo, den Savran sicher zur 1:0 Führung verwandelte. Danach war wieder Braunschweig am Drücker und neben etlichen Chancen wurde ein weiteres Abseitstor der Eintracht nicht gegeben. Somit rettete Dynamo den wichtigen Auswärts-Dreier.


Saison 2008/2009 | 3. Liga | 28. Spieltag
Eintracht Braunschweig vs. SG Dynamo Dresden 0:1
28.03.2009, 14:00 Uhr | Eintracht-Stadion | 15.100 Zuschauer


Eintracht Braunschweig:
Fejzic, Rodrigues, Schanda, Dogan, Kruppke, Danneberg, Boland, Brinkmann, Pfitzner (55. Vucinovic), Banser (66. Onuegbu), Schied (87. Morabit)

SG Dynamo Dresden:
Keller, Oppitz, Pergl, Palionis, Pfeffer (90. Kügler), Truckenbrod, Müller (62. Kegel), Wagefeld, Nikol, Savran, Dobry (63. Bröker)

Tore:
0:1 Savran (60., Foulelfmeter)

Karten:
Banser - Savran

Schiedsrichter:
Markus Schmidt